Ehrungen im SPD-Ortsverein Pottenhausen

VonAutor

Ehrungen im SPD-Ortsverein Pottenhausen

Ellen Stock, Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende hatte eine ehrenvolle Aufgabe, die sie mit sehr viel Charme und anerkennenden Worten wahrnahm. Im SPD-Ortsverein Pottenhausen galt, es gleich drei Jubilare zu ehren: Winfried Niederbröker für 45 Jahre SPD-Zugehörigkeit, Kurt Rieke und Marianne Rautenberg für je 25 Jahre SPD-Zugehörigkeit.

Allen drei Jubilaren drückte Ellen Stock ihre Anerkennung aus- und diese nicht nur für deren Treue, sondern auch für die von ihnen geleistete jahrelange Arbeit für die Partei. So sei Winfried Niederbröker mit seinen 84 Jahren bis zum heutigen Tag aktives Vereinsmitglied und leiste verlässliche Arbeit im Ort, für den SPD-Ortsverein und stelle Haus und Garten für gemütliche Treffen zur Verfügung.

Ebenso tatkräftig sei Kurt Rieke für die SPD tätig, er führe seit gefühlten Ewigkeiten die Ortsvereinskasse, habe seit 25 Jahren alle anfallenden Wahlkämpfe tatkräftig unterstützt und sei für seine humorigen Kommentare weit über Pottenhausens Grenzen bekannt. Kurt Rieke rede nicht um den heißen Brei herum, sondern bringe die Sachlage unbeschönigt auf den Punkt – und das sei auch gut so.

Ebenso ehrte sie Marianne Rautenbergs jahrelange unermüdliche Arbeit für die Partei. Sie wäre immer verlässlicher Fels in der Brandung und – mit einem Augenzwinkern – „eine Kümmerin, die man nachts um 3 Uhr anrufen kann”. Ellen Stock betonte, dass Marianne Rautenberg in all ihren Ämtern- (OV-Vorsitzende, Ratsmitglied, Stadtverbandsvorsitzende und Kreistagsabgeordnete) immer nachgefragt habe und nie den Weg des geringsten Widerstands gegangen sei, und lobte das mit den Worten: „Bleib so, wie Du bist!”

Alle drei Jubilare bekamen eine Urkunde der Bundespartei mit einer Anstecknadel, bevor die Genossen aus Pottenhausen applaudierten und gemeinsam mit Ellen Stock das Dreier-Jubiläum im Vereinstreff an der Kentruper Straße mit einem kleinen Imbiss feierten.

Über den Autor

Autor administrator