Jahresarchiv 2020

VonAutor

Unfall auf der Hauptstraße in Heiden

Es ist schon wieder passiert!

Zum wiederholten Mal ist es in der Hauptstraße in Heiden einer zentralen Stelle zu einem Unfall gekommen. Der Abschnitt zwischen Heidensche Straße und Niedernkamp ist eine echte Gefahrenstelle für Fußgänger. Die Absicherung über Barken, die mit einer Kette verbunden sind, ist schon wieder rasiert worden.

Wie auf dem Foto zu sehen ist, hätten diese Barken einen Fußgänger kaum bis gar nicht vor dem Unfallfahrzeug geschützt.

Oliver Müller, Ratskandidat aus Heiden, fordert schnellstmöglich eine bessere Absicherung dieser Gefahrenstelle, sinvollerweise über eine stabile Lösung wie z.B. eine Leitplanke. „Spätestens bei der nächsten Ausbaustufe der Sanierung der Ortsdurchfahrt sollte dieser Missstand behoben werden“ so Oliver Müller.

VonAutor

Radweg zwischen Lage und Heiden

Der SPD Ortsverein Heiden informierte mit der Verteilung von Informationsboschüren zum anstehenden Baubeginn des Radweges zwischen Heiden und Lage. Die ersten Anzeichen waren schon länger sichtbar, doch nun ist es offiziell, wie der Ortsverein der SPD in Heiden erfahren hat. Der erste Spatenstich für den sog. Bürgerradweg, der seit langem eine politische Herzensangelegenheit der SPD in Heiden war, soll noch diesen Herbst, allerspätestens im Oktober erfolgen.

Der erste Abschnitt beginnt am Heideweg und schließt damit die Lücke zu dem dort bestehenden Radweg und endet in Heiden am Niederkamp. Dieser Teilabschnitt wird durch Straßen.NRW realisiert.

weiterlesen

VonAutor

Freibad Waddenhausen

Heinz Grützmacher, der Vorsitzende der SPD in Pottenhausen, besuchte gemeinsam mit Axel Wiebusch und Monika Rieke das Freibad „Die Pfütze“ in Waddenhausen. Sie übergaben eine Spende von 200 Euro an Anja Holthusen-Henriques, die Vorsitzende der Kinder- und Jugendinitiative Waddenhausen.

VonAutor

Radwege von Hagen und Hardissen Richtung Lieme

Antrag des SPD-Ortsvereins Hagen/Hardissen

Bei der Aufstellung des Stadtentwicklungskonzeptes in Lage wurde in einem Ortsteilforum in Hagen/Hardissen von Bürgerinnen und Bürgern mehrerer Ortsteile die bessere Anbindung des Ortsteiles Hagen Richtung Waddenhausen, Hardissen und Lieme angeregt.

In Lemgo/Lieme hat sich der Ortsausschuss Lieme als politisches Gremium 2019 über die schlechte Verkehrsanbindung für Radfahrer von Lieme, Bielefelder Straße nach Hagen, Liemer Straße und nach Hardissen, Lückhauser Straße beschäftigt. Die Bielefelder/Liemer Straße sei außerdem in einem schlechten baulichen Zustand. Ein Radweg entlang der Straßen könnte für die vorhandenen Radwege in Lieme Richtung Hangstein und in Hagen Richtung Sprikernheide und in Hardissen an der Lückhauser Straße einen Lückenschluss für die tlw. vorhandenen Radwege bedeuten und die Ortsteile auch gemeindeüberscheitend besser anbinden. Möglich sei z. B. die Erstellung eines Bürgerradweges.

weiterlesen

VonAutor

Erneuerung des Radwegs an der Breitenheider Straße

Im letzten Jahr machte der SPD-Ortsverein Lage-Südwest eine Radtour durch die Ortsteile.

Dabei fiel den Teilnehmer/-innen besonders der Zustand des viel befahrenen Radweges an der Breitenheider Straße zwischen Müssen und Ehrentrup auf. Schlaglöcher und die durch Wurzeln aufgebrochene Asphaltdecke machten das Fahren hier sehr unangenehm. Schon seit langem weist ein Schild auf die Schäden hin.

Erfreuliche Nachricht: Es wurde mit den Reparaturarbeiten begonnen. Besonders an der Einmündung zur Kameruner Straße, aber auch im weiteren Verlauf bis nach Ehrentrup, laufen erste Arbeiten. Der SPD-Ortsverein hofft, dass die Bauarbeiten bis zur nächsten Radtour durch die Ortsteile abgeschlossen sind.

VonAutor

Der Stadtwald

Es fällt auf! In der Coronazeit wird der Stadtwald weniger genutzt. Unser stellvertretender Vorsitzender Lars Bork geht hier oft mit seinem Hund spazieren und dabei begegnen ihm üblicherweise viele Lagenser und Lagenserinnen, die den Stadtwald nutzen: Spaziergänger/-innen, Sportler/-innen, Kindergartengruppe oder Schulgruppen usw. Heute dagegen herrscht im Wald Stille und wir können die Natur in ihrer Vielfalt spüren.

Der Stadtwald ist ein Erholungsraum, der zu jeder Zeit schön ist und in dem wir der Natur nahe sind. Er ist etwa 50 ha groß und durch Goetheweg und Eichenallee, beide mit mächtigen Bäumen umsäumt, direkt mit der Innenstadt verbunden. Angrenzend liegen die wunderbaren städtischen Obstgärten, die von der Stadt gemeinsam mit Euwatec gehegt und gepflegt werden.

weiterlesen

VonAutor

Blütenwiesen für die Zukunft

In und um Lage gibt es die verschiedensten Projekte zum Thema Blüh- und Bienenwiese, um schöne Blühwiesen zu gestalten und Lebensraum für viele Tiere zu erhalten. Die Stadt Lage stellt für diesen Zweck kostenlos Blumensamen zur Verfügung, damit jede/r im Kleinen anfangen kann.

weiterlesen

VonAutor

SPD-OV Lage unterstützt das „Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept“ (ISEK)

Große Chancen für eine positive Entwicklung der Lagenser Innenstadt

Der SPD-OV Lage sieht in dem nun von der Verwaltung vorgelegten „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK)“ eine große Chance die Lagenser Innenstadt attraktiver zu gestalten und dort dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen kostengünstig durchzuführen.

weiterlesen

VonAutor

Themen unserer Bürgersprechstunde

Wir möchten euch mit unserer Bürgersprechstunde einen kleinen Ausschnitt unserer Arbeit vorstellen.

Seit dem 6. Juni 2020 hat unser Parteibüro wieder geöffnet und wir stehen den Bürger/innen für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Ausgestattet mit Masken und Spuckschutz fanden die Bürger ein offenes Ohr bei der stellvertretenden Stadtverbandsvorsitzenden und sachkundigen Bürgerin Andrea Speckbrock.

Folgende Themen wurden an diesem Samstag angesprochen:

Das erste Problem handelt von den öffentlichen Toiletten. Diese seien in einem katastrophalen Zustand. Gerade in der Zeit von Corona sollte man dort doch mehr auf Sauberkeit achten.

Im zweiten Gespräch beklagte ein Bürger, dass der Stadtwald durch die Müllberge seinen Flair verliert. Seit es keine Mülleimer mehr im direkten Stadtwaldbereich gibt, wird viel Müll einfach in die Landschaft geworfen. Der Bürger möchte, dass dort wieder Mülleimer aufgestellt und geleert werden.

weiterlesen

VonAutor

Interview mit Matthias Kaiser, dem Stadtverbandsvorsitzenden der SPD in Lage

Heute sprechen wir mit Matthias Kaiser, dem Stadtverbandsvorsitzenden der SPD in Lage, über seine ersten Monate im Amt und über Jugend in der Politik

Hallo Matthias, du bist seit Februar 2020 Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Lage. Wie kam es dazu?

Zunächst einmal: Matthias klingt so förmlich, das sagen nur meine Eltern zu mir, wenn sie sauer sind (lacht). Bleiben wir einfach bei Matze; ich komme vom Dorf und das „Du“ ist mir sehr wichtig. Zur Frage: Ich war seit 2016 stellvertretender Vorsitzender und habe dabei eine Menge Erfahrungen gesammelt. Meine beiden Mentoren Andreas Fritz und Rolf Kamphausen sagten dann irgendwann einmal: Es muss jetzt etwas Neues her, wir wollen den Wechsel. Matze, du kannst das!

Hast du lange überlegen müssen?

weiterlesen

VonAutor

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Pottenhausen am 3. Juni

Die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Pottenhausen fand am 3. Juni zwar verspätet, dafür aber mit den nötigen Sicherheitsmaßnahmen statt. Nach Berichten des Vorsitzenden Heinz Grützmacher und des Kassierers Kurt Rieke kam die Aussprache.

  • Dabei wurde insbesondere die erfolgreiche Wahl unseres Bürgermeisters Matthias Kalkreuter hervorgehoben. Die Versammlung war sich einig, dass es eine sehr gute Entscheidung war, ihn zu unterstützen.
  • Der Vorsitzende dankte der Familie Sunkovsky für ihre Gastfreundschaft bei der Maiwanderung.
  • Leider war dem Antrag des OV für eine ordentliche Bushaltestelle an der Ohrser Straße kein Erfolg beschieden. Aber die Versammlung war sich einig, an dem Thema weiter dran zu bleiben.
  • Der SPD-Ortsverein wird Axel Wiebusch bei seiner Kandidatur für die Ratswahl am 13. September voll zur Seite stehen.

weiterlesen

VonAutor

Ratsarbeit in Zeiten von Corona – Interview mit Hans Hofste

Heute sprechen wir mit Hans Hofste, dem Fraktionsvorsitzenden der SPD im Rat der Stadt Lage, über die Auswirkungen der Coronakrise auf die politische Arbeit in Lage. Zunächst einmal die wichtigste Frage: Bist du gesund, sind alle deine Lieben gesund?

In meinem direkten Umfeld gibt es keinen einzigen Coronakranken; Familie, Freunde – alle sind gesund. Wir haben bisher Glück gehabt. Ich bin nicht ängstlich, aber meine Frau und ich sind vorsichtig. Wir haben Verantwortung uns, aber auch unseren Mitmenschen gegenüber.

Wie sah deine politische Arbeit während der Coronakrise aus?

Zunächst einmal sind von Mitte März bis Mitte Mai, also in den Zeiten des Shutdowns, alle Sitzungen ausgefallen. Dazu zählten Rats-, Ausschuss- und Fraktionssitzungen, aber auch beispielsweise die Jahreshauptversammlung unseres SPD-Ortsvereins in Hörste. Der Hauptausschuss hat auch nicht getagt. Die Verwaltung hat in dieser Zeit natürlich weitergearbeitet und die laufenden Geschäfte erledigt.

Einzige Ausnahme war eine Ratssitzung, die in der Aula am Werreanger stattgefunden hat und bei der sich die Ratsmitglieder über die Stuhlreihen verteilt haben, während die Fraktionsvorsitzenden vereinzelt unten auf der Bühne saßen.

Warum hat diese Ratssitzung stattgefunden?

weiterlesen

VonAutor

Grillwurst statt Maiwanderung in Heiden

Auch die traditionelle Maiwanderung des SPD-Ortsvereins Heiden musste aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ausfallen. Oliver Müller, SPD-Ratskandidat für Heiden, hatte die Idee, stattdessen Grillwürstchen in Heiden zu verteilen. Zusammen mit einem kleinen Team von AWO und SPD grillte er kurz entschlossen die Würstchen im eigenen Garten und verteilte diese auf kurzen Wegen in Heiden.

Dabei besuchte er insbesondere ältere Mitbürgerinnen und Mitbürgern der AWO und verteilte unter Einhaltung der Schutzstandards über 70 Würstchen mit Ketchup, Senf und Brötchen an 52 Heidener Haushalte. Oliver Müller nutzte dabei die Gelegenheit, sich bei vielen Heidenerinnen und Heidenern direkt vorzustellen.

„In der AWO hier in Heiden sind überwiegend unsere älteren Mitmenschen organisiert, die in dieser Zeit besonders unter den fehlenden sozialen Kontakten leiden. Mit unserer Idee wollten wir eine kleine Freude machen und beim ‚distanzierten‘ Gespräch über den Gartenzaun hinweg für etwas persönliche Nähe sorgen“, so Oliver Müller.

VonAutor

Livestream zum 1. Mai

Zum ersten Mal seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1949 wird es 2020 keine Demos und Kundgebungen auf Straßen und Plätzen zum Tag der Arbeit am 1. Mai geben. Denn in Zeiten von Corona heißt Solidarität: mit Anstand Abstand halten.

Und trotzdem stehen wir am Tag der Arbeit 2020 zusammen – digital, in den sozialen Netzwerken, mit einer Live-Sendung am 1. Mai. Wir sind da. Wir sind viele. Und wir demonstrieren online unser Maimotto: Solidarisch ist man nicht allein!

weiterlesen

VonAutor

Der Wahlkampf ruht – Parteien vereinbaren „Burgfrieden“

Aktuell überschlagen sich die Ereignisse im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona- Virus. Die Landesregierung hat die Schließung der Schulen und Kindergärten angeordnet. Und auch die Stadt Lage hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

So wurden sämtliche Veranstaltungen in Lage per Allgemeinverfügung bis zum 19. April 2020 untersagt. Die Stadtverwaltung hat ihre Aktivitäten auf ein Minimum zurückgefahren. Neben Kitas und Schulen sind jetzt auch alle Spiel- und Bolzplätze in der Stadt gesperrt. Diese und weitere Informationen sind auf der Homepage der Stadt Lage zu finden. Weitere Einschränkungen bleiben in den nächsten Tagen abzuwarten.

weiterlesen