Monatsarchiv August 2020

VonAutor

Heinz Grützmacher

Ich bin 68 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder. Nach 53 Dienstjahren als Versicherungskaufmann, bin ich seit letztem Jahr im Ruhestand. Jetzt erfülle ich mir gemeinsam mit meiner Frau einen

Lebenstraum: Ganz viel reisen mit dem Wohnmobil. Mit dabei sind stets unsere Fahrräder, mit denen wir mehr als 1.000 km pro Jahr zurücklegen und natürlich unser Familienhund „Klaus“. Zusätzlich spiele ich in meiner Freizeit bei RW Lage Tennis in der Verbandsliga.

​Seit vielen Jahren setze ich mich bereits ehrenamtlich für die Belange unserer Stadt ein. Ob als Kassierer beim FLVW (Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen) Kreis 10, Detmold, oder der SPD, als Ortsvereinsvorsitzender der SPD in Pottenhausen – es macht mir einfach Spaß! Deshalb habe ich mich sehr darüber gefreut, 2019 in den Rat der Stadt Lage nachgerückt zu sein.

weiterlesen

VonAutor

Marianne Rautenberg

Obwohl ich seit 2018 Rentnerin bin, befinde ich mich in einem ständigen Unruhezustand. Im Karolinenheim in Lage habe ich meine letzten Berufsjahre als Leiterin des sozialen Dienstes zugebracht, dort bin ich als Minijobberin immer noch tätig. Ich fahre mit dem Fahrrad oder mit dem Bus fast täglich aus Hörste dorthin.

Grundsätzlich bin ich fast ausschließlich mit dem Fahrrad unterwegs, walke gerne und nutze für fast alle Wege öffentliche Verkehrsmittel,- und komme überall hin, wo ich hin will. Das genieße ich sehr und fühle mich dabei fit und gesund.

weiterlesen

VonAutor

Spende für Freibadinitiative

In der vergangenen Woche übergab der SPD-Ortsverein Heiden im Rahmen seiner Ortsvereinssitzung der Freibadinitiative Heiden eine Spende in Höhe von 250,00 €.

Der Vorsitzende der Freibadinitiative Volker Schröder und das Vorstandsmitglied Manfred Hempelmann informierten die OV-Mitglieder vor Ort über die Entstehungsgeschichte der Initiative und die aktuelle Situation des Freibades. „Die Geschichte der Freibadinitiative ist ein Beleg für den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft. Man kann die Arbeit, die alle Ehrenamtlichen hier in den letzten Jahrzenten investiert haben und immer noch investieren, nicht hoch genug schätzen. Wir haben als Ortsverein die Freibadinitiative immer unterstützt und werden das in den kommenden Jahren fortsetzen, da gibt es kein Wenn und Aber“ so Oliver Müller, der aktuelle Ratskandidat aus Heiden.

weiterlesen

VonAutor

Interview (Teil 2) mit Matthias Kaiser, dem Stadtverbandsvorsitzenden der SPD in Lage

Hallo Matze, beschreib bitte deine verschiedenen beruflichen Stationen bei der SPD.

Meine berufliche Karriere begann bei Ute Schäfer, für die ich, nach ihrer Zeit als Ministerin, eine Zeit lang tätig war. Nach ihrem Karriereende kandidierte dann Ellen Stock als ihre Nachfolgerin für den Landtag. Da ich Ellen schon lange aus dem SPD-Ortsverein Waddenhausen kannte, haben wir zusammen Ideen entwickelt und ich habe bei ihrem Wahlkampf geholfen. Als sie mich nach ihrem Einzug in den Landtag fragte, ob ich für sie arbeiten möchte, habe ich natürlich sofort „ja“ gesagt. Ich bin also seither ihr Mitarbeiter und genieße die direkten Einblicke in die „große“ Politik.

Vor etwa einem halben Jahr ergab sich für mich die Möglichkeit, den Wahlkampf für die Kreis-SPD und unseren Landrat Dr. Axel Lehmann zu betreuen. Auch diese Chance habe ich mir nicht entgehen lassen, weil ich Spaß an der Politik habe und denke, dass ich das gut kann. Es war nach meinem Studium der richtige Schritt und seither arbeite ich in Vollzeit für die SPD.

weiterlesen

VonAutor

Frauenpower für Rat und Kreistag

In der SPD in Lage bewegt sich in diesem Jahr viel. Zur Kommunalwahl am 13. September stellen sich sieben Frauen zur Wahl, deren Ziele zwar sehr unterschiedlich sind, die aber viele Gemeinsamkeiten haben:

Sie alle wollen etwas bewirken. Individualität, Leidenschaft und die Liebe zur Politik macht diese Frauen aus. In der Politik werden Frauen und Männer wie in vielen Lebensbereichen unterschiedlich behandelt. Wir zeigen, dass uns dies nicht aufhält und dass wir uns für die Bürgerinnen und Bürgern Lages einsetzen.

weiterlesen

VonAutor

SPD Lage organisiert einen Tag mit tiergestützter Pädagogik für das Frauenhaus Lippe

Das Wohl der Mütter und Kinder des Frauenhauses in Lippe liegt der SPD besonders am Herzen. So wurde vergangenes Jahr durch die ASF Lage (Arbeitskreis Sozialdemokratischer Frauen) ein Antrag für eine grundsätzliche Verbesserung der finanziellen Situation von Frauenhäusern in Deutschland auf den Weg gebracht, der im NRW- Landtag positiv entschieden wurde. Darüber freute sich die Leiterin des Frauenhauses Lippe, Frau Nowak Thormählen, denn es konnte dadurch eine weitere Kraft eingestellt werden.

In der vergangenen Woche haben Matthias Kaiser, Marianne Rautenberg und Monika Rieke den Kindern des Frauenhauses und deren Mütter eine besondere Freude bereitet: Einen Nachmittag mit tiergestützter Pädagogik im Außenbereich des Restaurants Bienenschmidt in Hörste.

weiterlesen

VonAutor

Kunstrasenplatz in Heiden

Förderung für Kunstrasenplatz in Heiden möglich. Fläche neben der bestehenden Sportstätte bereits erworben

Der TuRa Heiden ist ein fußballerisches Aushängeschild in der Stadt Lage. Der SPD-Ortsverein Heiden setzt sich für optimale Trainings- und Spielbedingungen des A-Ligisten und seiner Jugendmannschaften ein. „Für uns gehört die zeitnahe Erstellung des geplanten Kunstrasenkleinspielfeldes dazu“, erklärt SPD-Ratskandidat Oliver Müller.

„Als erster Lagenser Fußballverein hatte TuRa bereits im Jahr 2009 einen Kunstrasenplatz beantragt“, blickt Kurt Kalkreuter, stellvertretender Landrat aus Heiden, zurück. Im Mai 2018 hat der Rat der Stadt Lage dann entschieden, in Heiden ein Kleinspielfeld aus Kunstrasen in einer Größe von 70 mal 50 Meter zu errichten. Den notwendigen Flächenerwerb neben dem vorhandenen Rasensportplatz konnte die Stadt Lage Anfang 2020 tätigen.

weiterlesen

VonAutor

Loreen Scheibe

Es gibt für mich nichts Wichtigeres als meine Familie. Ich spiele, bastele, koche und backe gern mit und für die Kinder. In den Ferien erkunden wir immer wieder gerne das schöne Lipperland. Wenn wir mal nicht unterwegs sind, verbringen wir die Zeit in unserem großen Garten.

Der Besuch bei meinen Großeltern auf dem auf dem Land, ist jedes Mal aufregend, da es dort immer wieder was Neues zu entdecken gibt.

Gemeinsam mit meinem Mann und den Kindern besuche ich regelmäßig Mittelalterfeste. Natürlich passend gewandet tauchen wir in eine andere Welt ein und lassen den hektischen Alltag hinter uns.  Auf diesen Festen kann man viele schöne Eindrücke und Inspirationen für zu Hause mitnehmen.

weiterlesen

VonAutor

Lars Bork

Die Spannung ist bei Lars Bork (45) groß. Bald entscheiden die Lagenser Wähler/-innen über die Besetzung des Stadtrates. Wie groß die Anspannung ist und wie wichtig dabei Ablenkung und Entspannung sind verriet Lars, der zum ersten Mal als Ratskandidat antritt, im Gespräch:

Ich bin gebürtiger Lagenser, 45 Jahre alt, ledig und arbeite als Standesbeamter bei der Stadt Detmold. Seit 2015 gehöre ich der SPD an und bin stellvertretender Vorsitzender der SPD in Lage. Ich bin als sachkundiger Bürger in den folgenden Ausschüssen tätig: Umweltausschuss, Sportausschuss, Wahlausschuss und Betriebsausschuss.

Sport und Geselligkeit kommen nicht zu kurz und ich engagiere mich vielfältig  in der Schützengilde Lage, dem MGV Liederheim, bei der Lagenser Narrenfreiheit und dem TC Rot-Weiß Lage.

weiterlesen

VonAutor

Rita Schapeler-Kössler

Engagement ist ein wesentlicher Bestandteil in meinem Leben. Als Lehrerin an einem Gymnasium habe ich z. B. auch außerhalb des Unterrichts unzählige, z. T. aufwändige Projekte gemeinsam mit Firmen, Institutionen, sozialen und kirchlichen Einrichtungen initiiert und durchgeführt. Mein Ziel ist es dabei Kindern und jungen Menschen Einblicke in außerschulischen Bereichen zu ermöglichen, dort Erfahrungen zu sammeln und ihnen auch ihre – vielleicht beruflichen – Möglichkeiten aufzuzeigen. So sind mir eine gute, zukunftsfähige Bildung für unsere Kinder und ein vielfältiges Schulangebot in meiner Stadt Lage wichtig. Gerade z. Zt. sehe ich als Lehrerin deutlich, wie notwendig eine gute digitale Ausstattung der Schulen ist – u. a. auch unter sozialen Gesichtspunkten.

weiterlesen

VonAutor

Matthias „Matze“ Kaiser

Begonnen hat alles im Jahr 2004. Mein Vater kandidierte damals für das Amt des Bürgermeisters. Obwohl mein Vater die Wahl nicht für sich entscheiden konnte, wurde mir so die Politik in die Wiege gelegt. Seit etwa 7 Jahren engagiere ich mich in der Kommunalpolitik und bin seit 3 Jahren Wahlkreismitarbeiter unserer Landtagsabgeordneten Ellen Stock. Nach meinem Studium nahm ich dann die Chance wahr, Vollzeit für die SPD zu arbeiten. Seitdem habe ich Einblicke in die Kreis- und Landespolitik, zum Beispiel betreue und koordiniere ich den Wahlkampf für unseren Landrat Axel Lehmann.

Zu Beginn des Jahres wurde ich zum Vorsitzenden der SPD in Lage gewählt. Mir liegen die Jugendarbeit sowie der gemeinschaftliche Umgang sehr am Herzen.

weiterlesen

VonAutor

Andreas Fritz

Ehrenamt und Politik

Ich engagiere mich in Vereinen wie der Dorfgemeinschaft Hagen, dem Sportverein SpVG Hagen/Hardissen, im Förderverein der Grundschule Hardissen und im Bürgerverein Hardissen.

Im diesjährigen Jubiläumsjahr „950 Jahre Hagen“ war ich an der Organisation des Festaktes in der Ziegelei im Februar 2020 zusammen mit der Dorfgemeinschaft Hagen an der Spende eines Gedenksteines beteiligt.

Ich arbeite als Dipl.-Verwaltungswirt in der Organisationsabteilung der Stadt Lemgo. Seit 2009 gehöre ich dem Stadtrat an und bin stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sportausschussvorsitzender und Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft und Stadtentwicklung. Außerdem bin ich Vorsitzender des SPD-Ortsvereines Hagen/Hardissen.

weiterlesen

VonAutor

Oliver Müller

Ich liebe die Herausforderung und brauche immer viel Aktion in meinem Leben. Auch mit 52 Jahren kann ich mich noch für neue Aufgaben begeistern, die auch immer wieder bedeuten, dass ich mich neu in Themen ein­arbeiten muss, dass ich Neues lernen muss, dass ich neue Netzwerke bilden kann.

Neben meinen Beruf als Personalchef von 2500 Mitarbeitern, für die ich die volle Verantwortung habe, ist meine Kandidatur die Entscheidung mich politisch aktiver zu engagieren.

Soziales Engagement war immer ein Teil meines Lebens, sei es als hauptamtlicher Gewerkschaftssekretär der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, sei es in zahlreichen Vereinen, als ehrenamtlicher Richter oder in der Parteiarbeit.

weiterlesen

VonAutor

Christiane Dorß-Dierker

Nun, in gewisser Weise habe ich der SPD meinen beruflichen Werdegang zu verdanken. In den 1960er Jahren hat sich die SPD nachhaltig für die Bildung von benachteiligten Kindern eingesetzt und ihre Schul- und Berufsausbildung gefördert. Davon habe ich zweifelsohne als Schülerin und Studentin mit dem Berufsziel Lehrerin profitiert.

Das Thema Bildung und Chancengleichheit für alle Kinder dürfen wir auch heute nicht aus den Augen verlieren. Besonders die digitale Bildung muss stärker in den Fokus gerückt werden.

weiterlesen

VonAutor

Hartmut Schäfer

Nach einem erfüllten Berufsleben genieße ich (67) meinen Ruhestand. Es bleibt mehr Zeit für private Interessen. Ich genieße meinen Garten und die Zeit darin. Es bleibt mehr Zeit in Ruhe einen Krimi zu lesen.

Endlich kann ich die jährlichen Urlaubsreisen an die See außerhalb der Hauptsaison genießen. Seit Jahren geht es zwei mal im Jahr an die Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern oder Schleswig-Holstein. Dort kann ich zusammen mit meiner Frau ausgiebige Radtouren machen und kulturelle Veranstaltungen besuchen (Ausstellungen und Besichtigungen).

weiterlesen