VonAutor

Haushaltsrede 2021 des Fraktionsvorsitzenden der SPD, Hans Hofste

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren,
verehrte Kolleginnen und Kollegen des Rates,

in den letzten 12 Monaten hat sich die gesundheitliche, aber auch die wirtschaftliche Situation durch die weltweite pandemische Lage, ausgelöst durch einen kleinen, sehr gefährlichen Virus, in einer Art und Weise verändert, wie es sich wohl bis dahin niemand von uns vorstellen konnte. Und aktuell ist auch noch kein Ende abzusehen, die Zahlen steigen gerade wieder beängstigend an. Dieses letzte Jahr hat uns alle in unserer Stadtgesellschaft in hohem Maße gefordert und insbesondere auch die Mitarbeiter*innen der Verwaltung oft bis an die Grenze der Belastbarkeit gebracht. Dieses gilt aber genauso für sehr viele andere Berufe, die ich heute gar nicht alle nennen kann.

weiterlesen

VonAutor

Spielplatz Hardissen

Auf dem Spielplatz Herderstraße befinden sich nur noch wenige Spielgeräte. Außerdem ist das Erscheinungsbild des Spielplatzes ungepflegt.

Mittlerweile befinden sich wieder viele Familien mit kleinen Kindern im direkten Umfeld der Anlage. Anbei eine Unterschriftenliste mit über 50 Unterschriften von Eltern, die um eine bessere Pflege und Ausstattung des Spielplatzes HerderstraBe bitten.

Wir beantragen daher zusätzliche Spielgeräte für unsere kleinen Kinder im Ortsteil Hardissen. Mitglieder des SPD-Ortsvereins Hagen/Hardissen sind gern bereit, eine Patenschaft für den Spielplatz zu übernehmen.

Hagen Antrag

VonAutor

2.000 Euro für die Lagenser Tafel (LeAula)

Antrag der SPD im Rat: Die Lagenser Tafel (LeAula) erhält 2.000 Euro für die Anschaffung von wetterfesten Unterstellmöglichkeiten (Pavillons).

In Zeiten der Corona-Pandemie dürfen nur wenige Personen die Tafel gleichzeitig betreten. Das hat zur Folge, dass viele Menschen außerhalb des Gebäudes warten müssen und so in einer unwürdigen Art und Weise der Witterung ausgesetzt sind. Um diesen Zustand zu verbessern, sollen Pavillons angeschafft und der marode Putz der Hauswand saniert werden.

Das Foto zeigt Matthias Kaiser (SPD Lage, links) und Gunnar Lüttmann (Lagenser Tafel, rechts)

Download Antrag

VonAutor

20.000 Euro Coronahilfe für Ehrenamtliche

Die SPD hat im Rat beantragt, dass zusätzliche 20.000 Euro für Vereine und Ehrenamtliche zur Verfügung gestellt werden.

Die SPD-Lage erkennt ausdrücklich die Leistung der vielen ehrenamtlichen Helfer*innen in Vereinen, Organisationen und Verbänden, besonders zu Zeiten der Corona-Pandemie, an. Um sie in dieser schweren Zeit zu unterstützen, möchte die SPD zusätzliche 20.000 Euro zur Verfügung stellen.

Das Land NRW stellt Haushaltsmittel zur Unterstützung für ehrenamtliche Hilfsprojekte zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise für Sportvereine, Heimatorganisationen, Kultureinrichtungen, Obdachlosenhilfe, Nachbarschafts-, Bildungs- oder Jugendprojekte zur Verfügung. Dies sind jedoch relativ geringe Gelder, die für ganz NRW gelten und nach Meinung der SPD nicht ausreichen.

weiterlesen

VonAutor

Webcam am Rathaus

Antrag der SPD im Rat: Installation einer Webcam auf dem Dach des historischen Rathauses

Webcams sind heute üblich und deren Nutzung für viele Bürger*innen, aber auch für Gäste als Marketingmaßnahme überaus interessant. Hier lässt sich das städtische Leben, das Marktgeschehen oder aber auch nur einfach das Wetter ablesen. In der Phase der Marktplatzneugestaltung fungiert die Webcam zudem als Baustellenkamera, mit der die Bauphase für alle Interessierten verfolgt werden kann. Die Webcam kann in Abstimmung mit dem Stadtmarketingverein eingerichtet werden.

Download Antrag

VonAutor

3.500 Euro Zuschuss für die Jugendfeuerwehren

Antrag der SPD im Rat: Die Jugendfeuerwehren in Lage erhalten zusätzliche 3.500 Euro

Bislang haben sich die sieben Lagenser Jugendfeuerwehren zu Anfang eines jeden Jahres aktiv an einer Sammlung von Weihnachtsbäumen beteiligt. Hierdurch konnten Spenden der Bevölkerung eingeworben werden, die im Laufe des Jahres besonders der Jugendarbeit in den Feuerwehren zugute kam. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte diese Sammlung nicht durchgeführt und somit auch keine Spenden eingesammelt werden.

Mit einem Betrag von jeweils 500 Euro pro Jugendgruppe soll der Einnahmeverlust ausgeglichen werden, damit auch 2021 diese wichtige Ehrenamtsarbeit weitergeführt werden kann. Die Mittel sollen als Corona-Ausgabe vom Land eingefordert werden.

Download Antrag

VonAutor

SPD gegen Bau eines 23-Meter-Erdwalls

Lagenser Sozialdemokraten sprechen sich gegen den Bau des 23-Meter-Erdwalls an der Wurftaubenschießanlage in Lückhausen aus

Die SPD-Ratsfraktion Lage und der SPD-Ortsverein Hagen/Hardissen haben sich mit den beim Kreis Lippe liegenden Antragsunterlagen zur Errichtung eines 23 Meter hohen Erdwalles an der Wurftaubenschießanlage in Lückhausen intensiv beschäftigt, Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern in Hagen geführt, sich die Situation vor Ort angesehen und mit Vorstandsmitgliedern des Wurftaubenclubs Lippe getroffen.

Im Ergebnis sprechen sich die Lagenser Sozialdemokraten nach Abwägung des Landschafts-, Gewässer- und Lärmschutzes gegenüber den sportlichen Interessen des Schießvereins gegen die Realisierung der Maßnahme aus.

weiterlesen

VonAutor

Glückspilze im Lockdown – Rätsel erfreut sich großer Beliebtheit

Corona hat uns alle noch fest im Griff. Um der gedrückte Stimmung etwas entgegen zu wirken, haben sich Andrea Speckbrock und Lars Bork etwas ganz Besonderes einfallen lassen. In besonderen Zeiten, benötigt man besondere Maßnahmen und so starteten sie in Facebook ein kleines Quiz.

Zwanzig knifflige Fragen rund um Lage und der Lagenser SPD warteten vier Tage auf Facebook, um von den Rätselfreund*innen gelöst zu werden. Von der positiven Resonanz der teilnehmenden Lagenser*innen und sogar nicht Lagenser*innen waren wir begeistert. Am Sonntagabend wurden die Ergebnisse kontrolliert, die Gewinner*innen ermittelt und persönlich angeschrieben. Rund 35 Gutscheine der ansässigen Geschäfte wurden verlost und übergeben.

Da das Ganze allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat, wird hinter den Kulissen bereits an weiteren Aktionen gearbeite – jetzt noch auf Abstand, später dann hoffentlich wieder im direkten Kontakt.

Wir danken allen, die mitgeraten, mitgelöst und mitgefiebert und den Spaß in dieser besonderen Zeit unterstützt haben.

VonAutor

Ortsverein Pottenhausen aktiv!

Trotz aller Einschränkungen durch die Corona-Pandemie hält der Ortsverein Pottenhausen den Kontakt zu allen Mitgliedern aufrecht und es findet ein regelmäßiger Austausch über die sozialen Medien statt. So gab es zu Weihnachten für alle Genossinnen und Genossen einen Frühstücksgutschein von Fellmer, auf dessen Einlösung sich alle freuen können.
In diesen Tagen gab es die Zusage aus dem Rathaus, dass für neue Spielgeräte auf dem Spielplatz Goekenbrede Geld im Haushalt vorgesehen ist. Der SPD-Ortsverein hatte sich mit einem Antrag hierfür eingesetzt.
Die Pottenhausener Genossen sind auch sehr zufrieden, dass auf dem Friedhof nun die erwünschte Stele errichtet wurde.
weiterlesen

VonAutor

Sparkasse in Heiden erhalten

Heiden nicht im Regen stehen lassen

SPD-Ratskandidat fordert den Erhalt der Sparkassenfiliale in Heiden

Seit März, dem Beginn der Corona-Pandemie, ist die Filiale der Sparkasse Paderborn-Detmold im Ortsteil Heiden geschlossen. „Das war zum damaligen Zeitpunkt die richtige Entscheidung“, sagt der Ratskandidat Oliver Müller aus Heiden, „nun muss aber eine Perspektive her, wie eine dauerhafte Öffnung wieder möglich gemacht werden kann“.

weiterlesen

VonAutor

Dorfverschönerung in Hörste

SPD-Hörste trägt zur Dorfverschönerung bei

Jeder kennt die wenig ansehnlichen grauen Kästen der Energieversorger. Um das Dorfbild nachhaltig zu verbessern, geht der Luftkurort Hörste seit einigen Jahren einen ganz besonderen Weg:

In einem Gemeinschaftsprojekt haben sich die Westfalen-Weser Netz GmbH und der Heimat- und Verkehrsverein Hörste zusammengetan und unterstützen die Gestaltung der Kästen mit einer aufwändigen Beklebung. Vorgabe ist hierbei, dass Blumenmotive von heimischen Pflanzen gewählt werden, die die Artenvielfalt aus der Region widerspiegeln. Gestaltet werden die Bilder liebevoll von der Kunstschule TrioArt aus Hörste.

weiterlesen

VonAutor

Lars Bork spendet dem SuS Lage Shirts und Trainingsbälle

Lars Bork hat die zweite Mannschaft des SuS Lage besucht, die es seit gut einem Jahr gibt und die bald in die neue Saison startet. Dabei sprach er mit den beiden Trainern Tino Wolzin und Tim Uhlig. Zu dem Besuch brachte er Shirts und Trainingsbälle, die er der Mannschaft spendete.

Fußball ist wohl der meistgeliebte Sport in Deutschland und auch Lars liegt der Fußball am Herzen. Er verbindet, integriert, bildet, bringt Gesundheit und Lebensfreude und vor allem: Er macht Spaß. Lars Bork setzt sich gerne für den Fußball und andere Sportarten in Lage ein, damit Lage die „Stadt des Sports“ bleibt. Den Fußball in Lage stärken – das bedeutet auch, dem SuS nach Wegfall der Eichenallee mit dem Bau eines Sporthauses eine neue Heimat zu geben.

Ein besonderer Dank gilt dem Lagenser Sporthaus Bollens aus der Bergstraße für die schnelle Lieferung.

VonAutor

Mit dem „London Taxi“ in Lage unterwegs

Kurz Kalkreuter und Falk Niehage starten Selbstversuch

„Wir wollten LIMO – LIPPE MOBIL – ja ausprobieren, deshalb habe ich die Lippe Mobil App heruntergeladen! Für junge Leute mit Smartphone Kenntnissen sicher kein Problem. Aber wer das Smartphone nur zum Telefonieren hat, da kann es schon haken,“ betont Falk Niehage. Der Dörentruper Kreistagsabgeordnete will sich selbst ein Bild von LIMO machen, der seit dem 01. August den Lagenser*innen für den Stadtverkehr außer in Hörste und Heiden zur Verfügung steht.

weiterlesen

VonAutor

Führung über den Kirchplatz in Heiden

Der SPD Ortsverein hatte am 28. August zu einer Führung über den Kirchplatz in Heiden eingeladen. Interessierte Heidenerinnen und Heidener folgten dieser Einladung. Einleitende Worte zum Stand der Sanierung der Dorfkirche durch Pfarrerin Brigitte Fenner fanden regen Anklang. Der SPD OV-Heiden nutzte diese Gelegenheit, um eine Spende in Höhe von 250,00 € für die Sanierung der Fundamente des Chorraumes zu übergeben.

weiterlesen

VonAutor

Nutzung des Gemeindehauses Hagen durch die Dorfgemeinschaft Hagen

Das ehemalige Gemeindehaus Hagen befindet sich im städtischen Eigentum. Dort sind zurzeit Flüchtlinge untergebracht. Das Gebäude wurde von der Kirchengemeinde gekauft, um zu Zeiten der großen Flüchtlingswelle vor einigen Jahren neben zentralen Unterkünften in Lage auch dezentrale Standorte in den Ortsteilen zu schaffen. Dieses Konzept wurde von allen Parteien politisch mitgetragen.

Gleichzeitig wurde der Dorfgemeinschaft Hagen e.V. mit den angeschlossenen örtlichen Vereinen zugesagt, mittelfristig das Gebäude wieder für gemeinnützige Zwecke des Ortsteiles Hagen nutzen zu können.

weiterlesen