Kunstrasenplatz in Heiden

VonAutor

Kunstrasenplatz in Heiden

Förderung für Kunstrasenplatz in Heiden möglich. Fläche neben der bestehenden Sportstätte bereits erworben

Der TuRa Heiden ist ein fußballerisches Aushängeschild in der Stadt Lage. Der SPD-Ortsverein Heiden setzt sich für optimale Trainings- und Spielbedingungen des A-Ligisten und seiner Jugendmannschaften ein. „Für uns gehört die zeitnahe Erstellung des geplanten Kunstrasenkleinspielfeldes dazu“, erklärt SPD-Ratskandidat Oliver Müller.

„Als erster Lagenser Fußballverein hatte TuRa bereits im Jahr 2009 einen Kunstrasenplatz beantragt“, blickt Kurt Kalkreuter, stellvertretender Landrat aus Heiden, zurück. Im Mai 2018 hat der Rat der Stadt Lage dann entschieden, in Heiden ein Kleinspielfeld aus Kunstrasen in einer Größe von 70 mal 50 Meter zu errichten. Den notwendigen Flächenerwerb neben dem vorhandenen Rasensportplatz konnte die Stadt Lage Anfang 2020 tätigen.

„Durch das neue Investitionsprogramm für Sportstätten kann die Erstellung des Kunstrasenplatzes in Heiden bis zu 100% gefördert werden“, erläutert Oliver Müller. Der Ratskandidat wird sich dafür einsetzen, dass die Stadt Lage das geplante Kleinspielfeld zur Förderung anmeldet. Kurt Kalkreuter ist sich sicher: „Mit guten Rahmenbedingungen werden wir weiterhin erfolgreichen Fußball in Heiden sehen.“

 

(Foto v. l.) Inge Plöger-Greive (SPD OV-Vorsitzende Heiden), Kurt Kalkreuter (Kreistagskandidat), Stefan Reese, Oliver Müller (Ratskandidat), Markus Kahle, Barbara Kalkreuter auf der erworbenen Fläche neben der Spielstätte von Tura-Heiden

 

 

 

 

 

 

Über den Autor

Autor administrator