Sozialdemokratische Frauen zu Besuch bei der Bahnhofsmission Lage

VonAutor

Sozialdemokratische Frauen zu Besuch bei der Bahnhofsmission Lage

Die AsF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) hat die Bahnhofsmission in Lage besucht und sich von der Leiterin Jovanna Rinsche über deren Arbeit informieren lassen

Nicht jeder Bahnhof in Deutschland hat eine Bahnhofsmission. In Lage befindet sich die Bahnhofsmission in dem umgebauten Bahnhofsgebäude und ist seit 2017 ein Ansprechpartner für alle Reisenden und Hilfesuchenden. Die Bahnhofsmission finanziert sich durch Spenden und festen Zuschüsse und ist ein Zweig der Herberge zur Heimat aus Detmold. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 17:45 Uhr.

Die Bahnhofsmission ist ökumenisch; das bedeutet, dass jedem, der zur Bahnhofsmission kommt, geholfen wird. Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Ausgabe von Getränken, die Hilfe beim Ein- und Aussteigen in den Zug, gegebenenfalls die Begleitung zum nächsten Bahnhof, Fragen zu Anschlusszügen und Hilfe beim Kauf eines Tickets. Alle Hilfen sind kostenlos und werden gerne geleistet.

Jovanna Rinsche berichtet, dass die Besucher/-innen häufig ein Gespräch suchen und andere Menschen treffen möchten. Sie betont, dass die Angebote der Bahnhofsmission gut angenommen werden, aber sie sich noch mehr Bekanntheit wünscht.

Die Besucherinnen der AsF waren beeindruckt und freuten sich, mehr über die Arbeit der Bahnhofsmission erfahren zu haben. Sie versprachen, die Arbeit der Bahnhofsmission in Lage bekannt zu machen.

Foto von links: Jovanna Rinsche, Mitarbeiter (Name unbekannt), Monika Rieke, Karen Tank, Mechthild Humpert, Andrea Speckbrock, verdeckt Heidrun Wege, Gisela Ellerbrock.

Über den Autor

Autor administrator